Modellflugplätze aus der ganzen Welt

Modellflugplätze aus der ganzen Welt

Im Urlaub trotzdem fliegen gehen? Kein Problem! Dank dem Projekt „Model Airfields DB“ lässt sich nahezu jeder Modellflugplatz leicht ausfindig machen. Arno Bertz hat es sich zur Aufgabe gemacht Modellflugplätze mit Google Earth ausfindig zu machen. Thomas Ehrhadt hat aus den Datensätzen dann eine einheitliche Datenbank programmiert. In Zusammenarbeit entstehen so ständig neue Updates. Neue Plätze werden hinzugefügt – alte entfernt. So bleibt die Datenbank immer aktuell. Mehr als 11000 Einträge hat die Datenbank bereits.

Zu Model Airfields DB

Fakten über Model Airfields DB

  • Mehr als 11200 Einträge
  • Mehr als 2100000 Anzeigen der Plätze
  • Deutschland liegt mit derzeit mehr als 1790 Plätzen international auf Platz 2
  • Spitzenreiter ist die USA mit derzeit 2600 Plätzen
  • Kostenlos nutzbar
  • Apps sind für Android und IOS verfügbar
Alles zur neuen Drohnen-Verordnung

Alles zur neuen Drohnen-Verordnung

Seit dem 1. Oktober diesen Jahres gilt für alle Flugmodelle die neue Drohnenverordnung. Ähnlich wie beim Auto müssen  an unbemannten Luftobjekten jetzt kleine Schilder mit Namen und Anschrift des Piloten angebracht werden. Das soll im Schadensfall einiges erleichtern und generell zur erhöhten Vorsicht dienen da ein anonymes fliegen speziell von Drohnen nicht mehr möglich sein soll. Diese neuen Gesetze gelten zum Teil auch für Modellflugzeuge und dem fliegen auf Modellflugplätzen. Generell verboten ist das Fliegen nun auch über Einsatzorten von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten, Menschenansammlungen, Naturschutzgebieten, Bundesbehörden und auch Industrieanlagen.

Kennzeichnungspflicht 

Ab einem Gewicht von 0,25kg müssen Drohnen UND Modellflugzeuge mit einer Adress- und Namensplakete des Eigentümers versehen werden. Dies gilt ausnahmslos auch auf Modellflugplätzen.

Kenntnisnachweis

Ab 2 Kg gilt ebenfalls die Kennzeichnungspflicht. Zusätzlich müssen erweiterte Kenntnise belegt werden können. Der Nachweis wird entweder nach Prüfung durch eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle erteilt oder bei Modellflugzeugen durch einen Luftsportverband nach einer Einweisung ausgestellt.

Erlaubnispflicht

Ab einem Gewicht von 5 Kg muss eine spezielle Erlaubnis der Landesluftbehörde benötigt.

Spezielles für den Modellflugsport

Bis auf Ausnahme der Kennzeichnungspflicht sind auf einem Modellflugplatz keine weiteren Genehmigungen oder Nachweise nötig. Generell gilt jedoch: Flugraum, Höhe und weitere Bedinungen der Flugordnung (Aushang auch auf unserem Platz) sind zu jeder Zeit einzuhalten.

Kennzeichen für Flugmodelle bestellen

Die geforderten Kennzeichen für Flugmodelle kann man mittlerweile schnell und einfach auch im Internet bestellen. Dies ist unter anderem direkt beim Deutschen Modellflug Verband DMFV möglich. Dort werden hochwertig gefertigte Aluminiumplatten mit Adressgravur angeboten. Ein Schild ist für derzeit 4,95 € zu haben. Für Vereine lohnt sich auch eine Sammelbestellung, dann gibt es jedes Schild teilweise bis zu einem Euro günstiger.

Kennzeichen beim DMFV bestellen

Zum Flyer der neuen Drohnenverordnung